Skonto an jedem Tag möglich zu günstigen Konditionen. 1%0,5%1,5%2% 14 Tage60 Tage

Was ist Supply Chain Finance (SCF) und wozu dient es?

Lieferbeziehungen zwischen Vertragspartnern bringen verschiedene Risiken mit sich. Dazu zählen u.a. Zahlungs- und Liquiditätsrisiken. Gerade im Zusammenhang mit internationalen Lieferbeziehungen erlangen diese Risiken eine besondere Bedeutung. Um diese Risiken zu managen stehen eine Reihe von Instrumenten zur Verfügung, die unter dem Begriff Trade Finance zusammengefasst werden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu betonen, dass Trade Finance primär zur Absicherung grenzüberschreitender Transaktionen eingesetzt werden, sehr wohl aber auch für inländische Liefergeschäften verwendet werden können. In einem separaten Artikel haben wir bereits erklärt, welche Instrumente darunter fallen.

Das Instrumentarium zur Liquiditätsgenerierung und -sicherung entlang der Lieferkette konnte primär aufgrund des technologischen Fortschritts bzw. der Digitalisierung um die sogenannten Supply Chain Finance (SCF) Instrumente erweitert werden. Grob unterscheidet man dabei zwischen Produkte rund um den An- und Verkauf von Handelsforderungen, Vorauszahlungen und Vorfinanzierungen sowie spezielle transaktionale Finanzierungen die durch Handelsforderungen und/oder Inventar besichert sind. Ferner gibt es noch Techniken, die die vorgenannten Instrumente flankieren. Dazu gehört die Bank Payment Obligation (BPO), die allerdings nie eine breite Akzeptanz erfahren hat.

In unseren Insights stellen wir die Instrumente und ihren Einsatzbereich vor. 

Die Wirksamkeit von SCF-Instrumenten zeigt die nachstehende Grafik sehr eindrucksvoll:

Über einen Zeitraum von über zehn Jahren hat die Universität St. Gallen herausgearbeitet, dass die Unternehmen, die SCF-Instrumente in ihrer Lieferkette verwenden, zentrale Finanzkennzahlen deutlich verbessern können. So verbesserte sich die Kapitalrendite um 40% und die Geldumschlagsdauer um 64%. Dabei ist die Wirkung um so größer, je mehr Unternehmen bzw. Zulieferer SCF-Instrumente nutzen.

Haben Sie Fragen?

Portrait Claus-Mário Büschelberger | Traxpay
  • Claus-Mário Büschelberger
  • Senior Director – Corporate Clients EMEA
  • +49 69 597 72 15 39
    • * Pflichtfelder
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Lesen Sie auch

DNI – MLETR – TFD kurz erklärt

Die Digitalisierung von Handelsdokumenten und Instrumenten zur Lieferkettenfinanzierung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Automatisierung und Finanzierung von (internationalen) Handelstransaktionen und damit für stabile Lieferketten.

Ein Supply Chain Finance Rück- und Ausblick – speziell Treasurern gewidmet

Das Jahr 2022 war geprägt von "Black Swan-Ereignissen" wie der Corona-Pandemie, der Klimakrise und dem Krieg in der Ukraine sowie den daraus resultierenden Entwicklungen.

Digitale Garantien – eine wichtiger Baustein zur Stärkung und Sicherung einer breiten Lieferantenbasis

Digitale Garantien – zur Stärkung und Sicherung einer breiten Lieferantenbasis. Zur Steigerung der Resilienz von Wertschöpfungsketten.